Fröbel'schen Rose zum Verschnüren







4 Stereifen ca 15×450 mm aus festem Papier oder

Ramieband zur Hälfte falten und zum Viereck falten.

Das Geflecht in der Mitte gut festziehen. Die Streifenden

schräg anschneiden.






Von jetzt an im Uhrzeigersinn arbeiten; zuerst die

obenaufliegenden Streifenenden weiterflechten:






den oberen Streifen nach unten Klappen, den rechten

darüber Weg nach links, den unteren darüber Weg

nach rechts und durch die Schlaufe, die sich gebildet hat,

fest stecken.






Die Streifenden liegen jetzt parallel nebeneinander;

die geflochtene Mitte ist doppellagig.











Nun wird der linke obere Streifen 90 Grad nach links
hinten weggeknickt; dann nochmal 90 Grad nach vorn
gefaltet;






das entstandene Doppeldreieck ( bitte ruhig einen sichtbaren
Spalt lassen, das Papier spannt sonst zu sehr ) aufeinanderfalten
und das Streifende durch die Schlaufe ziehen.






Die übrigen 3 Zacken genau so bilden, immer den links
liegenden Streifen dafür nehmen.






Dann die Arbeit wenden und auf der Rückseite ebenfalls
die 4 Zacken mit den übrigen rechten Streifenden falten.






Die übrig gebliebenen Streifenenden entweder abschneiden,

dann erhält man flache Sterne, oder zu hochstehenden Zacken formen:






Die Arbeit samt den Streifenenden, die noch nicht an der
Reihe sind, gut mit der linken Hand halten; mit Daumen und
Zeigefinger der rechten Hand ein Streifenende nehmen,
unter der diagonal gegenüberliegenden Schlaufe so
durchführen, dass das Streifenende durch die liegende flache
Spitze läuft;






alle Zacken ( 4 Vorder-, 4 Rückseite ) so ausformen,
die überstehenden Enden abschneiden.







wieder zum Seite von Yasuhiro zurück

荘司泰弘のメニューにもどる
wieder zum Heimseite zurück

データベース・フリードリッヒ・フレーベルの
メニューにもどる